Telecom Italia droht Ärger wegen angeblicher Luftbuchungen

Donnerstag, 1. Juli 2010 17:25
Telecom Italia

ROM (IT-Times) - Es bleibt ungemütlich für Italiens größten Telekommunikationsnetzbetreiber Telecom Italia S.p.A. (WKN: 120470). Nachdem Wettbewerber das Unternehmen vergangene Woche bei den Wettbewerbsbehörden angeschwärzt hatten, werden nun neue Vorwürfe bekannt.

So ermittelt man in Mailand gegen das Unternehmen wegen Verdachts auf Marktmanipulation. Der Vorwurf: Telecom Italia soll zwischen 2006 und 2007 die eigenen Verkaufszahlen von Mobilfunkkarten kräftig geschönt haben. Die Finanzermittler aus der norditalienischen Stadt Vicenza, so berichtete der US-Nachrichtensender Bloomberg, untersuchen derzeit die Zahlen von 30 Telecom Italia-Händlern wegen des Verdachts auf erfundene Kartenverkäufe.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...