T-Mobile US steigt ins Bank-Geschäft ein

Mobilfunknetzbetreiber

Mittwoch, 22. Januar 2014 16:43
Deutsche Telekom - T-Mobile Logo

WASHINGTON (IT-Times) - Die T-Mobile US will beim Thema "Mobile Money" mitmischen. Der US-amerikanische Mobilfunknetzbetreiber bietet seinen Kunden einen mobilen Bezahldienst ohne Gebühren an.

Während Smartphone-Hersteller wie Nokia mit mäßigem Erfolg Mobile Zahlungssysteme mittels NFC etablieren wollen, wagt sich nun ein Carrier aufs Parket. Die T-Mobile US hat am heutigen Mittwoch bekannt gegeben, dass Kunden in Zukunft eine App herunterladen können, mit der sich Abbuchungen von einer dazugehörigen T-Mobile Visa Prepaid Karte vornehmen lassen können. Das Besondere an dem Angebot: T-Mobile-Kunden berechnet das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom keine Gebühren für die Kreditkarte.

Meldung gespeichert unter: T-Mobile US

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...