Sun schluckt Virtualisierungsspezialisten Innotek

Mittwoch, 13. Februar 2008 08:51
SunMicrosystems.gif

SANTA CLARA - Der US-Server- und Unix-Spezialist Sun Microsystems (Nasdaq: JAVA, WKN: A0M7N9) bleibt auch nach der Übernahme von MySQL weiter auf Einkaufstour. Wie das Unternehmen mitteilt, hat man den deutschen Open-Source- und Virtualisierungsspezialisten Innotek übernommen. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Innoteks VirtualBox erlaubt Desktop- wie auch Laptop-Nutzern, verschiede Betriebssysteme nebeneinander laufen zu lassen. So können Anwender einfach und schnell zwischen einzelnen Betriebssystemen hin- und herwechseln. Mit der Übernahme von Innotek und VirtualBox will Sun seine eigene Virtualisierungsplattform xVM für Desktops stärken.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...