Sun Microsystems rutscht tiefer in die Verlustzone

Mittwoch, 29. April 2009 10:01
SunMicrosystems.gif

SANTA CLARA - Der von Oracle umgarnte US-Server- und Softwarespezialist Sun Microsystems (Nasdaq: JAVA, WKN: A0M7N9) ist im vergangenen Quartal noch tiefer in die Verlustzone gerutscht, nachdem sich die Umsatzerlöse weiter rückläufig entwickelt haben.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2009 meldet Sun Microsystems einen Umsatzrückgang um 20 Prozent auf 2,61 Mrd. US-Dollar. Das Computer-Geschäft brach dabei um 29 Prozent auf 1,0 Mrd. Dollar ein, während das Geschäft mit Speicherausrüstung um 20 Prozent auf 425 Mio. Dollar schrumpfte. Einzig die Softwareerlöse zogen um 27 Prozent auf 187 Mio. Dollar an, während die Serviceeinnahmen um 13 Prozent auf 1,1 Mrd. Dollar zurückgingen.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...