Sun Microsystems meldet nach Umsatzeinbruch hohe Verluste

Montag, 31. August 2009 14:53
SunMicrosystems.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Computer- und Softwarespezialist Sun Microsystems (Nasdaq: JAVA, WKN: A0M7N9) hat für das vergangene Juniquartal nochmals tiefrote Zahlen geschrieben, nachdem das Unternehmen von Oracle übernommen wird.

Für das vergangene zweite Quartal 2009 meldet Sun einen Umsatzeinbruch auf 2,63 Mrd. US-Dollar, ein Rückgang von 31 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als Sun noch 3,78 Mrd. Dollar umsetzen konnte.

Dabei verlor das Unternehmen 147 Mio. US-Dollar oder 20 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Profit von 88 Mio. Dollar oder elf US-Cent je Aktie zu Buche stand. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich das Minus im jüngsten Quartal auf drei US-Cent je Anteil, womit Sun die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man zuvor mit einem Nettoverlust von 19 US-Cent je Aktie sowie mit Einnahmen von 2,37 Mrd. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...