Sun bietet 1,0 Mrd. Dollar für MySQL

Mittwoch, 16. Januar 2008 15:28
MySQL_Logo.gif

SANTA CLARA - Der US-Software- und Server-Spezialist Sun Microsystems (Nasdaq: JAVA, WKN: A0M7N9) will den schwedischen Open-Source-Spezialisten MySQL AB für 1,0 Mrd. Dollar übernehmen. Mit der Übernahme will sich Sun im Datenbankbereich verstärken.

Sun zahlt demzufolge 800 Mio. US-Dollar in bar für die Übernahme und übernimmt zudem Aktienoptionen im Volumen von 200 Mio. Dollar. MySQL ist die weltweit populärste Open-Source-Datenbank mit mehr als 100 Mio. Kopien, die inzwischen heruntergeladen wurden. Mit mehr als sechs Mio. Installationen und mehr als 35.000 Downloads pro Tag gilt MySQL damit als die führende Open-Source-Datenbank und bildet gleichzeitig die Grundlage für den Webauftritt von Internet-Größen wie Google, oder Facebook.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...