Studie: iPhone für 50 Prozent des mobilen Internet-Verkehrs verantwortlich

Donnerstag, 26. März 2009 10:14
Apple_iPhone_3G.gif

NEW YORK - Die Marktforscher aus dem Hause AdMob legen monatlich Statistiken im Bezug auf die Mobilfunknutzung vor. Für den Monat Februar haben die Statistiker errechnet, dass das iPhone aus dem Hause Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) inzwischen für 50 Prozent des Web-Verkehrs im mobilen Internet in den USA verantwortlich zeichnet. Weltweit kommt das iPhone immerhin noch auf einen Marktanteil von 33 Prozent des mobilen Internet-Verkehrs.

Gleichzeitig gelangen die Marktforscher zu der Erkenntnis, dass vor allem Smartphones weiter auf dem Vormarsch sind. Immer mehr Menschen gehen über ihr Smartphone ins Internet. An der Spitze tummeln sich die Anbieter Apple (iPhone), Nokia (N70) und Research In Motion (BlackBerry 8300). Aber auch das Nokia N80 und das Nokia N73 werden nach Angaben von AdMob häufig genutzt, um im weltweiten Datennetz zu surfen. In den USA werden neben dem iPhone, vor allem der BlackBerry Curve, das BlackBerry Pearl, das Palm Centro und das HTC Dream (G1) genutzt, um eine Verbindung zum Internet herzustellen, so die Marktforscher.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...