Streit um Tagesschau-App nimmt kein Ende

Apps

Mittwoch, 2. Mai 2012 10:33
ProSiebenSat.1 Media

KÖLN (IT-Times) - Man hatte gehofft, die Unstimmigkeiten außergerichtlich beilegen zu können. Da dies nicht der Fall ist, ziehen Zeitungsverleger und die öffentlich-rechtlichen Sender nun im Streit um die Tagesschau-App vor Gericht.

Viele Zeitungsverleger hatten das ARD-Angebot einer kostenlosen Tagesschau-App als unlauteren Wettbewerb bezeichnet, da die öffentlich-rechtlichen Sender keine Konkurrenz zu den tagesaktuellen Print- und Onlinemedien darstellen sollten. Durch den Bezug von Rundfunkgebühren würde außerdem der Wettbewerb verzerrt, da für Online-Angebote bessere finanzielle Mittel gegeben seien.

Meldung gespeichert unter: ProSiebenSat.1 Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...