STMicroelectronics muss Prognose senken

Freitag, 28. November 2008 11:47
STM Microelectronics

GENF - STMicroelectronics N.V. (WKN: 893438) hat die Prognosen für das vierte Quartal 2008 gesenkt. Das Unternehmen bekommt die schlechte Situation auf dem Halbleitermarkt zu spüren.

Aufgrund der aktuellen Finanzkrise und des daraus resultierenden Nachfragerückgangs, musste STMicroelectronics die Umsatzprognose für das vierte Quartal des Jahres 2008 senken. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Rückgang des Umsatzes zwischen 12,8 und 18,4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Das entspräche einem Umsatz von rund 2,2 bis 2,35 Mrd. US-Dollar der im vierten Quartal erwirtschaftet werden soll.

Meldung gespeichert unter: STMicroelectronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...