Sprint Nextel lässt sich Zeit - Atempause für Deutsche Telekom

Mobilfunk

Donnerstag, 11. Oktober 2012 09:57
Sprint_Nextel_logo.gif

(IT-Times) - Nach dem Angebot der Deutschen Telekom zur Vereinigung von T-Mobile USA mit dem US-amerikanischen Mobilfunkanbieter MetroPCS verzichtet Sprint Nextel vorerst auf ein Gegenangebot.

Bereits im Frühling 2011 gab es Gespräche zwischen Sprint und MetroPCS Communications, gefolgt von einem Übernahmeangebot über 5,15 US-Dollar pro Aktie. Die Entscheidung der Sprint Nextel Corp., sich nun mit einem Gegenangebot Zeit zu lassen, begründet das Unternehmen unter anderem auch mit dem geplatzten Übernahmeangebot von Sprint-Konkurrent AT&T für T-Mobile über 39 Milliarden Dollar. Vor diesem Hintergrund fühle sich das Unternehmen nicht unter Druck gesetzt, ein schnelles Angebot abzugeben, wie Bloomberg.com berichtet.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...