Sonys PS4 kämpft mit Macken - Sabotage bei Foxconn?

Spielekonsolen

Dienstag, 19. November 2013 08:01
Sony_PS4.gif

TOKIO (IT-Times) - Nachdem sich Berichte über mögliche Hardware-Probleme und Fehlfunktionen der neuen PlayStation 4 (PS4) Konsole häufen, haben die Japaner einen Troubleshooting Guide für die Konsole veröffentlicht, welche die Probleme beheben soll.

Nach einem Bericht von DailyTech könnten die Fehlfunktionen auf einen Sabotage-Akt bei einer Foxconn-Fabrik in Yantai zurückzuführen sein. Demnach sollen die ersten PS4-Konsolen, die von der chinesischen Fabrik vom Band liefen, sabotiert worden sein, da einige Foxconn-Beschäftigte unzufrieden mit den aktuellen Arbeitsbedingungen sein sollen. Sony hatte zuvor bekannt gegeben, binnen 24 Stunden mehr als eine Millionen PS4-Konsolen verkauft zu haben. Die PS4 ist seit 15. November in Nordamerika für 399 US-Dollar zu haben und damit 100 Dollar günstiger als die Xbox One. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Sony und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...