Sony überdenkt Spielestrategie

Dienstag, 13. Mai 2008 15:50
Sony_PS3_und_Controller.jpg

TOKIO - Die Sony Corp. (WKN: 853687), unter anderem ein Hersteller von Konsolen- und Spielen, will sich künftig stärker an Wettbewerber Nintendo orientieren. Neben neuen Kundenschichten sollen aber auch andere Strategien den Umsatz wieder ankurbeln.

Bislang orientiere sich Sony in erster Linie an jungen und spielbegeisterten Menschen als Käuferschichten für Konsolen und die dazugehörigen Videospiele. Auch die PS3, das aktuelle Modell der Japaner, war auf diese Schicht zugeschnitten. Nun beginne man aber den Horizont für die PS3 zu erweitern, so Kazuo Hirai, Chef der Videospielsparte von Sony, gegenüber der Financial Times Deutschland. Vorbild ist dabei Nintendo, gleichzeitig neben Microsoft, der größte Wettbewerber von Sony auf dem Konsolenmarkt.

Nintendo setzt mit der Wii wie auch mit der Nintendo DS, einem kleinen tragbaren Modell, vermehrt auf Zielgruppen, die sich bislang weniger für Konsolen begeistern konnten. Während die Wii leicht zu bedienen ist und mit verschiedenen Spieltypen auch Familien und ältere Menschen ansprechen will, setzt die Nintendo DS schon länger auf Spiele die die geistige Fitness des Nutzers trainieren. Hier will nun Sony nachziehen.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...