Sony kommt nicht aus den roten Zahlen

Unterhaltungselektronik

Donnerstag, 10. Mai 2012 16:20
Sony

Tokio (IT-Times) - Der drittgrößte japanische Elektronikkonzern Sony hat am heutigen Donnerstag die Geschäftszahlen für das am 31. März abgelaufene Fiskaljahr 2012 bekanntgegeben. Das Unternehmen musste nicht nur ein Umsatzrückgang, sondern auch das vierte Jahr in Folge ein negatives Konzernergebnis hinnehmen.

So sank der Umsatz des Playstation-Verkäufers Sony Corp. (WKN: 853687) um 9,6 Prozent auf 6,49 Billionen Yen. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag bei minus 83,2 Mrd. Yen und damit deutlich unter dem noch im Vorjahr positiven Wert von 205 Mrd. Yen. Das Nettoergebnis, welches schon im Vorjahr bei minus 259,6 Mrd. Yen notierte, rutschte weiter ab und erreichte einen Wert von minus 456,7 Mrd. Yen. Der Cash-Flow aus operativer Tätigkeit fiel um 15,7 Prozent auf 519,5 Mrd. Yen.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...