Sony fürchtet Währungseffekte beim internationalen Wachstum

Dienstag, 6. Oktober 2009 16:03
Sony

TOKIO (IT-Times) - Die Sony Corp. (WKN: 853687) sieht die eigene Zukunft auf dem internationalen Elektronikmarkt als schwierig an. Bei Wachstumsplänen könnte das Unternehmen allerdings von Währungseffekten gebremst werden.

Ryoji Chubachi, Chairman von Sony, rechnet mit einer Stärkung des Japanischen Yen. Sollte sich diese Prognose bewahrheiten, gebe es nach Einschätzung Chubachis für Sony im schlimmsten Fall einen Wettbewerbsnachteil gegenüber nicht-japanischen Elektronikunternehmen. Derzeit präsentiere sich die Lage auf dem internationalen Markt ohnehin schon angespannt. Gegenüber dem US-TV-Sender Bloomberg führte Chubachi dies auf sinkende Preise für TV-Geräte sowie die wirtschaftlich schwierige Lage in den USA und Europa zurück.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...