Sony erwirtschaftet operatives Minus

Donnerstag, 29. Januar 2009 14:39
Sony

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Sony Corp (WKN: 853687) hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Einbruch seines Gewinns hinnehmen müssen. Wie das Unternehmen bekannt gab, sank der Nettogewinn in den letzen drei Monaten des Jahres 2008 um 94,8 Prozent auf 10,4 Mrd. Yen.

Als Ursachen für diese Entwicklung nannte Sony die weltweite Wirtschaftskrise, Währungskursverluste durch den starken Yen und die sinkenden Preise bei Produkten. Insgesamt beklagt das japanische Unternehmen Umsatzeinbußen von 24,6 Prozent. Nachdem im Vergleichszeitraum des Vorjahres ein operativer Gewinn in Höhe von 236,2 Mrd. Yen erwirtschaftet worden war, rutschte das operative Ergebnis nun mit 18 Mio. Yen ins Minus.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...