Solon weitet Kapazität trotz massivem Umsatzrückgang in 2009 aus

Montag, 3. Mai 2010 17:49
Solon.jpg

BERLIN (IT-Times) - Die Solon SE (WKN: 747119) gab heute die Inbetriebnahme einer neuen Produktionslinie für Solarmodule am Standort Greifswald bekannt. Eine Kapazitätserweiterung für den Hersteller von Solarmodulen.

Heute wurde der Startschuss für die erweiterte Produktion in Greifswald gegeben, wie der Anbieter von solarer Systemtechnik für große Dach- und Freiflächenanlagen Solon  mitteilte. Durch den Bau der neuen Produktionslinie entstehen rund 60 neue Arbeitsplätze. Für Solon bedeutet die zusätzliche Fertigungsstraße außerdem eine Erhöhung der bisherigen Produktionskapazität an diesem Standort auf nunmehr 185 MWp.

Die Produktionslinie verfügt über eine Kapazität von 50 MWp und so werden in Zukunft täglich 900 weitere Solarmodule produziert. Gefertigt werden dann Solarmodule auf Basis kristalliner Zelltechnologie, die vor allem in Großprojekten eingesetzt werden. Die Linie sei flexibel angelegt, wie Solon erklärte und könne so auf die Produktion unterschiedlicher Typen von Solon-Modu­len umgestellt werden.

Meldung gespeichert unter: Solon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...