Solon tastet sich an Gewinnschwelle heran

Mittwoch, 18. August 2010 10:15
Solon.jpg

BERLIN (IT-Times) - Die Solon SE (WKN: 747119) konnte Umsatz und Ergebnis verbessern. Dies geht aus den aktuellen Zahlen des ersten Halbjahres 2010 hervor.

Der Umsatz des ersten Halbjahres 2010 verbesserte sich auf 243,6 Mio. Euro nach 119,4 Mio. Euro im Vorjahr. Nach einem EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von minus 52,6 Mio. Euro in 2009 konnten nun minus 2,3 Mio. Euro verbucht werden. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gelang unterdessen der Sprung in die schwarzen Zahlen: Aus einem 2009er Verlust von 42,7 Mio. Euro wurde nun in 2010 ein Gewinn von 6,7 Mio. Euro. Nachsteuerlich musste Solon unterdessen wieder ein Minus hinnehmen. Nach minus 110,1 Mio. Euro wurde das Konzernergebnis indessen im ersten Halbjahr 2010 auf minus 9,5 Mio. Euro verbessert. Entsprechend verringerte sich der Verlust je Aktie auf 73 Cent (Vorjahr: minus 8,79 Euro).

Meldung gespeichert unter: Solon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...