Solon meldet Umsatz- und Ergebniseinbruch - Erholung in 2010 erwartet

Dienstag, 23. Februar 2010 09:46
Solon.jpg

BERLIN (IT-Times) - Das deutsche Solarunternehmen Solon SE (WKN: 747119) hat das Geschäftsjahr 2009 mit einem Umsatzeinbruch und deutlichen Verlusten beendet. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen der Gesellschaft hervor.

Wie Solon mitteilte, belief sich der Umsatz nach vorläufigen Berechnungen auf 354 Mio. Euro. Dies entspricht einem Einbruch um 57 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 815 Mio. Euro. Auf der Ertragsseite sieht der Geschäftsverlauf ähnlich düster aus. So sank das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von plus 58 Mio. in 2008 auf minus 195 Mio. Euro in 2009. Ebenfalls tief in den roten Zahlen lag das Konzernergebnis nach Minderheiten. Hier fiel der Wert auf minus 276 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch ein positives Ergebnis von 33 Mio. Euro eingefahren worden war. Je Aktie gerechnet lag das Ergebnis der Solon SE bei minus 22,00 Euro. 2008 hatte das Unternehmen noch einen positiven Gewinn je Aktie von 2,61 Euro erwirtschaftet.

Solon erklärte den Verlust mit massiven Sondereffekten, darunter Wertberichtigungen auf Finanzanlagen und Vermögenswerte von Tochtergesellschaften im Umfang von 122 Mio. Euro. Weitere 60 Mio. Euro sollen auf Abschreibungen auf Vorräte entfallen. Diese seien Konsequenz eines 30-prozentigen Preisrückganges in 2009 gewesen. Insgesamt sei das Jahr 2009 nur eine Stagnation der weltweiten Nachfrage geprägt gewesen. Allerdings habe sich im vierten Quartal bereits eine Erholung abgezeichnet, dies gelte insbesondere für den deutschen Endkundenmarkt. Das Segment Kraftwerkstechnik habe nach guten Vorjahren in 2009 einen massiven Einbruch erlebt, hieß es.

Meldung gespeichert unter: Solon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...