Solon AG: Wachstumsprognose nach unten korrigiert

Mittwoch, 12. November 2008 10:46
Solon_AG.gif

BERLIN - Das Solartechnikunternehmen Solon AG (WKN: 747119) hat die Zahlen für die ersten neun Monate 2008 veröffentlicht und verzeichnete nach wie vor ein starkes Umsatzwachstum jedoch sinkende Margen.

Umgesetzt hat die Berliner Solon AG damit 637 Mio. Euro nach 333,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die Gesamtleistung des Unternehmens in den ersten neun Monaten 2008 erhöhte sich um 81 Prozent von 367,7 Mio. Euro auf 667,3 Mio. Euro. Produziert hat die Solon AG damit in den ersten drei Quartalen 2008 Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 128 MWp. Im Hinblick auf die zwei Segmente des Konzerns blieb die Umsatzaufteilung gegenüber dem Vorjahreszeitraum unverändert. Somit fielen 56 Prozent des Umsatzes auf das Segment Systemtechnik und 44 Prozent auf den Bereich Komponenten. Der Auslandsumsatzanteil belief sich ebenfalls, wie im Vorjahr, auf 80 Prozent.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) baute Solon um gut 79 Prozent auf 58,5 Mio. Euro aus. Die EBITDA-Marge liegt damit für die ersten neun Monate 2008 bei 9,2 Prozent (2007: 9,8 Prozent). Vor Zinsen und Steuern (EBIT) bezifferte sich das Ergebnis auf 49,4 Mio. Euro was einem Plus von 84 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Dies entspricht einer Marge von 7,8 Prozent (Vorjahr: acht Prozent).

Meldung gespeichert unter: Solon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...