Solar-Fabrik AG: Tochtergesellschaft beendet Liefervertrag

Freitag, 5. September 2008 10:20
Solar-Fabrik

MÜNCHEN - Wie die Solar-Fabrik AG (WKN: 661471) mitteilte, wurde der Liefervertrag zwischen Hoku und Global Expertise Wafer Division Limited (GEWD), einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Solar-Fabrik AG, beendet. Hoku hätte laut Vertrag ab Ende 2009 Polysilizium an GEWD liefern sollen.

Grund für das Vertragsende sollen Unstimmigkeiten über die Finanzierung sein. Nun müsse Hoku eine bereits erhaltene Anzahlung in Höhe von zwei Mio. US-Dollar zurückzahlen. Zudem sei Hoku verpflichtet, ein Akkreditiv über 25 Mio. US-Dollar zurückzugewähren. Darüber hinaus bestünden aber keine weiteren Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis.

Meldung gespeichert unter: Solar-Fabrik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...