SMA Solar - der Abstieg eines Leuchtturms

PV-Wechselrichter: SMA Solar weiter in der Defensive

Freitag, 27. März 2015 13:00
SMA Solar Technology

(IT-Times) - SMA Solar Technology steckt weiter in der Krise. Der weltweit führende Wechselrichter-Hersteller aus Deutschland bekommt die Absatzkrise in Europa und Asien zu spüren. Die China-Strategie hat bislang nicht funktioniert, auch sonst stehen die Zeichen weiter auf Schrumpfkurs.

Nach einem Umsatzrückgang von knapp 14 Prozent auf 805 Mio. Euro in 2014, wird in 2015 mit einem weiteren Umsatzrückgang auf 730 bis 770 Mio. Euro gerechnet. In 2016 könnte der Umsatz sogar unter die Marke von 700 Mio. Euro rutschen.

SMA will 2016 in die Gewinnzone zurück - Verluste bei Zeversolar
Dennoch will die SMA Solar Technology AG (WKN: A0DJ6J) in 2016 wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Dies soll vor allem durch Einsparungsmaßnahmen realisiert werden. Bis Mitte 2015 sollen rund 1.600 der weltweit 4.700 Stellen gestrichen werden. Die Fixkosten sollen um 160 Mio. Euro sinken.

Auch bei der übernommenen chinesischen Tochter, dem Wechselrichter-Hersteller Zeversolar, sollen Stellen wegfallen, nachdem die Preise für PV-Wechselrichter um bis zu 35 Prozent gefallen und die Installationen hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Allein bei der chinesischen Tochter sollen Verluste von knapp 130 Mio. Euro aufgelaufen sein.

Markt für PV-Wechselrichter soll deutlich schrumpfen
Die Chancen auf eine schnelle Wende im Markt für PV-Wechselrichter stehen eher schlecht. Die Londoner Marktforscher aus dem Hause GlobalData erwarten, dass der weltweite PV-Wechselrichter-Markt bis 2020 weiter schrumpfen wird.

Meldung gespeichert unter: Solarwechselrichter

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...