SLM Solutions kurbelt Umsatz an - Nettoergebnis weiter negativ

3D-Druck

Donnerstag, 28. August 2014 09:15
SLM_Logo.gif

LÜBECK (IT-Times) - Nach dem Börsengang im Mai präsentiert die SLM Solutions Group nun die Zahlen für das erste Halbjahr 2014. Der 3D-Druckerspezialist konnte dabei den Umsatz deutlich verbessern, das Ergebnis fiel jedoch in den roten Bereich.

In den ersten sechs Monaten 2014 konnte die SLM Solutions Group den Umsatz um 26,5 Prozent auf 10,83 Mio. Euro verbessern. Das bereinigte EBITDA lag bei 0,098 Mio. Euro nach 0,19 Mio. Euro in 2013. Insgesamt wies SLM Solutions ein Nettoergebnis von minus 7,24 Mio. Euro aus, gegenüber minus 0,83 Mio. Euro im Vorjahr. Den größten Umsatzanteil erzielte SLM Solutions im Kerngeschäft SLM (Selective Laser Melting). Hier legte der Umsatz von 6,1 Mio. auf 8,96 Mio. Euro zu. Der Auftragseingang verdoppelte sich von zehn auf 20 Maschinen.

Die SLM Solutions Group AG (WKN: A11133) visiert für das Gesamtjahr 2014 ein deutliches Umsatzwachstum sowie eine solide bereinigte EBITDA-Marge an. Der Auftragseingang solle sich auf zwischen 40 und 50 Maschinen belaufen. Ende Juli dieses Jahres wurde bekannt, dass der 3D-Druckerhersteller eine neue Vertriebsniederlassung in Singapur eröffnet. (lim/ami)

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...