Skype gerät unter Beschuss von Regulierungsbehörden

Montag, 6. April 2009 10:02
Skype_Logo.gif

NEW YORK - Der Internet-Telefoniedienst Skype (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529) gerät durch Regulierungsbehörden in den USA und Europa unter Druck, nachdem das Unternehmen seine Anwendung auch für das Apple-Handy iPhone vorgestellt hat.

Hintergrund ist der Umstand, dass Skype nur via Wi-Fi-Verbindung funktioniert, nicht aber über einen herkömmlichen 3G-Standard. Laut einem Bericht des Wall Street Journal hat eine Internetgruppe mit dem Namen Free Press eine Anfrage bei der Federal Communications Commission (FCC) eingereicht, die überprüfen soll, ob das Vorgehen von Skype eine Rechtsverletzung darstellt.

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...