Sky Deutschland verringert Verlust und verbessert Cash-Flow

Bezahlfernsehen

Dienstag, 15. Mai 2012 11:55
Sky Deutschland

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Die Sky Deutschland AG gab heute die Zahlen für das erste Quartal 2012 bekannt. Das EBITDA soll ab 2013 positiv sein.

Für das erste Quartal 2012 meldete die Sky Deutschland AG ein Umsatzwachstum von 18 Prozent auf 318 Mio. Euro. Das EBITDA verbesserte sich um 26 Prozent auf minus 41 Mio. Euro. Sky erwirtschaftete zudem ein Ergebnis nach Steuern von minus 73 Mio. Euro gegenüber minus 86,9 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Der operative Cash-Flow betrug  minus 22 Mio. Euro gegenüber minus 28,6 Mio. Euro in 2011.

Den größten Umsatzanteil erzielte Sky Deutschland im Bereich der Abonnements. Hier stieg der Umsatz um 17,8 Prozent auf 290,4 Mio. Euro. Im Bereich Hardware verbesserte sich der Umsatz um 40,7 Prozent auf 10,8 Mio. Euro. Auch der Advertising-Umsatz konnte erhöht werden. Allerdings ging der Umsatz im Segment Wholesale zurück.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...