Sky Deutschland bleibt auf Kurs - Abowachstum enttäuscht

Pay-TV-Markt in Deutschland wächst

Freitag, 8. November 2013 14:05
Sky_logo.gif

(IT-Times) - Sky Deutschland AG sieht sich weiter auf Kurs. Auch wenn zuletzt ein Datenleck für Verwirrung und Negativ-Presse bei Deutschlands führenden Pay-TV-Konzern sorgte, zeigen die jüngsten Quartalszahlen in die richtige Richtung. Es geht aufwärts beim einstigen Sorgenkind der deutschen TV-Branche.

Unter dem Strich musste Sky Deutschland zwar auch im jüngsten Quartal einen Nettoverlust von 14,2 Mio. Euro ausweisen, dennoch sind einige Banken zuversichtlich, dass Sky im nächsten Jahr schon schwarze Zahlen schreiben wird. Der Grund: Auch im jüngsten Quartal ging das Abowachstum bei der Sky Deutschland AG (WKN: SKYD00) weiter. So konnte das Unternehmen 76.000 neue Abonnenten gewinnen, wodurch die Zahl der betreuten Kunden auf 3,529 Millionen kletterte. Allerdings hatten Marktbeobachter im Vorfeld mit über 80.000 neuen Kunden gerechnet, so Reuters.

Sky startet Aktion mit Vodafone und Telekom
Um sich für das lukrative Weihnachtsgeschäft zu rüsten hat Sky gemeinsam mit dem Vermarktungspartnern Vodafone und Telekom eine Sonderaktion gestartet. Vodafone-TV-Kunden, die sich bis Jahresende für ein Sky Welt Abo und zwei Premium-Pakete (Sky Fußball-Bundesliga, Sky Sport, Sky Film etc.) entscheiden, erhalten die Sender für 24 Monate zum Vorzugspreis von 29,90 Euro - danach kostet das Ganze 46,90 Euro. Das gleiche Aktionsangebot ist bei der Telekom (Sky bei Entertain) zu finden.

Bei Vodafone ist man bislang recht zufrieden mit der Kundenresonanz. Entsprechend äußerte sich Vodafone Director Dhananjay Mirchandani gegenüber Digital Fernsehen, wonach das Sky-HD-Angebot in den nächsten Wochen und Monaten für Vodafone-TV-Kunden noch weiter ausgebaut werden soll. Bislang waren vor allem einige wesentliche Sky-Programme verfügbar.

Sky will HD-Angebot weiter ausbauen
Sky selbst will nach der Einführung von Universal Channel HD, Sport1 US HD, Eurosport 2 HD sein HD-Angebot weiter ausbauen und im Januar 2014 den ProSieben Fun HD Sender für Sky Satelliten-Kunden an den Start bringen.

Inzwischen sind 71 Sender im Rahmen des Sky HD-Angebots verfügbar, wobei sich im dritten Quartal fast die Hälfte der Sky-Kunden für ein HD-Angebot entschieden haben, heißt es bei Sky.

Wettbewerb um Streaming-Kunden
Die Offensive ist auch notwendig, will Sky weiter Neukunden locken, denn die Konkurrenz schläft nicht. Auch wenn die Pay-TV-Penetrationsrate in Deutschland mit 18,6 Prozent (Stand: April 2013, Quelle: IHS) noch vergleichsweise gering ist, dürfte die Zukunft im Bereich Streaming-TV liegen.

Hier sieht sich Sky allerdings einem zunehmenden Wettbewerb gegenüber. Nicht nur etablierte Anbieter wie maxdome, Lovefilm und Watchever buhlen um Streaming-Kunden, auch internationale Anbieter wie Netflix machen sich mit Flat-Rate-Tarifen in Europa breit. Sollte der Streaming-King aus Übersee auch in Deutschland starten, dürfte das Marktumfeld auch für Sky unbequemer werden.

Kurzportrait

Die in Unterföhring bei München ansässige Sky Deutschland ist Deutschlands führender Pay-TV-Sender. Anfang Juli 2009 folgte die Umbenennung in Sky, nachdem das Unternehmen zuvor unter dem Namen Premiere firmierte. Das Unternehmen ging ursprünglich im Jahr 1990 aus dem ersten deutschen Bezahlsender Teleclub hervor und baute seither sein TV-Angebot sukzessive aus.

Heute präsentiert sich Sky als ein führender europäischer TV-Konzern, der seine Programme nicht nur Deutschland, sondern auch in Österreich und teilweise auch in der Schweiz ausstrahlt. Zum Unternehmen gehören die 100%igen Tochterfirmen Sky Fernsehen GmbH & Co KG, die wiederum 100% der Anteile an der Sky Media Solutions hält, sowie die Sky Star GmbH. Gleichzeitig ist das Unternehmen an der Servicegesellschaft Sky Service Center Schwerin GmbH, der Premus Logistik und Service GmbH als auch an der Sky Hotel Entertainment GmbH beteiligt.

Sky ist mit dem Programmen Sky Cinema, Sky Cinema+1, Sky Cinema+24, Sky Action, Sky Comedy, Sky Emotion, Sky Nostalgie, Sky Cinema Hits und Sky Sport am Markt vertreten. Einzelne Programmpakete sind im Abo ab 16,90 Euro (Sky Welt) im Monat erhältlich. Weitere Programmpakete können optional hinzugebucht werden. Zuletzt betreute Sky rund 3,5 Millionen Abonnenten im Rahmen seines kostenpflichtigen TV-Programms. Ende 2006 übernahm Sky die Kunden des Erotik-Senders „Blue Movie“ von Kabel Deutschland (KDG). Anfang 2008 wurde der Jugendsender Giga Digital Television GmbH (Giga TV) aufgekauft, der allerdings wieder eingestellt wurde. Der US-Medienkonzern News Corp hat seine Beteiligung an Sky Anfang 2013 auf 54,5 Prozent aufgestockt. Zudem wurde in 2013 die Einheit Sky Hotel Entertainment GmbH vollständig übernommen.

Ergänzt wird das Pay-TV-Geschäft durch das Film- und Sportportal (sky.de, sky.at), welches mehr als zwei Millionen Besucher monatlich verzeichnet. Hier ist das Unternehmen auch mit seinem Internet TV-Programm aktiv. Daneben überträgt Sky auch die Bundesliga live im Internet.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...