Singulus Technologies hofft auf den Durchbruch der Blu-ray in 2013

2013 soll das Jahr der Blu-ray Disc werden

Freitag, 21. Dezember 2012 14:11
Singulus Technologies Unternehmenslogo

(IT-Times) - Die Situation für den deutschen Spezialmaschinenbauer Singulus Technologies AG bleibt weiter schwierig. Die Entwicklung des Blu-ray Geschäfts war in diesem Jahr enttäuschend, auch im Solarbereich überwiegen die dunklen Wolken, nachdem nach wie vor Überkapazitäten den Markt beherrschen.

Bei Singulus Technologies (WKN: 723890) gibt man sich dennoch optimistisch, dass die Geschäfte in 2013 besser laufen werden. Singulus erwartet im nächsten Jahr wieder ein positives EBIT.

Blu-ray hält Einzug in den Konsolenmarkt
Der Optimismus basiert auf neuen Anwendungen und Geräten wie die neue Nintendo Spielekonsole Wii U, die mit einem Blu-ray Laufwerk ausgeliefert wird.

Auch die nächste Xbox-Generation (Xbox 720) dürfte wohl mit einem Blu-ray Laufwerk daherkommen, wenn man jüngsten US-Medienberichten glaubt. Laut Branchen-Insidern dürfte Microsoft die Xbox 720 noch pünktlich zum nächstjährigen Weihnachtsgeschäft Ende 2013 auf den Markt bringen.

Für Singulus hat der Blu-ray Markt als marktführender Hersteller von Blu-ray Produktionsanlagen nach wie vor große Bedeutung. Blu-ray tat sich zunächst schwer, sich gegen das HD-DVD Format durchzusetzen, inzwischen scheint jedoch klar, dass Blu-ray die Zukunft ist. Mit ein Grund ist der Umstand, dass eine Blu-ray Single-Dual-Layer Disc 20GB mehr Speicherkapazität bietet als eine HD-DVD.

In 2013 dürften erstmals mehr Blu-ray Discs als DVDs ausgeliefert werden
Nachdem in 2010 rund 400 Millionen Blu-ray Discs weltweit zur Auslieferung kamen und der Markt in 2011 um 27 Prozent gewachsen ist, erwarten die Marktforscher aus dem Hause Futuresource in 2012 ein weiteres Wachstum um 35 Prozent. Im Jahr 2014 dürften sogar 2,0 Milliarden Blu-ray Discs weltweit ausgeliefert werden, schätzen die Futuresource-Experten.

Der Grund: Immer mehr Film- und TV-Produzenten setzen bei ihren Filmveröffentlichungen auf Blu-ray. In 2013 dürften erstmals mehr Blu-ray Discs über die Ladentheke gehen als DVDs, schätzen die Analysten bei Strategy Analytics. Insgesamt sehen die Marktforscher den Blu-ray Filmumsatz in 2013 bei 18,1 Mrd. Dollar. In 2012 dürften sich die Blu-ray Erlöse auf 6,5 Mrd. Dollar verdoppeln, schätzen die Analysten.

Einen weiteren wichtigen Markt für die Blu-ray sehen die Marktforscher bei Futursource im Spielemarkt. Die Single-Layer Blu-ray Disc für Spiele sei ein wachsendes Produkt, so die Marktforscher, welche die optische Disc trotz Online-Downloads noch lange Zeit am Markt sehen. Davon dürfte auch der Hersteller von Blu-ray Produktionsanlagen mit Sitz in Kahl am Main profitieren.

Kurzportrait

Die Singulus Technologies AG mit Sitz in Kahl am Main (Deutschland) entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Produktionsanlagen für die Herstellung und Replikation von CDs und DVDs. Dabei unterstützte Singulus bislang sowohl das Blu-ray- als auch das HD DVD-Format. Diese Firmenstrategie hat sich inzwischen geändert. Das Unternehmen will sich künftig vermehrt auf das Solar- und Optical Disc-Geschäft konzentrieren.

Zur Singulus-Produktlinie gehören Metallisierungs- (Beschichtung von CD und DVD) und Replikationsanlagen. Mit den Anlagen können sowohl vorbespielte und einmal beschreibbare als auch wiederbeschreibbare CDs und DVDs hergestellt werden. Die Metallizer-Technologie, d.h. das Aufbringen einer dünnen Metallschicht auf eine transparente Scheibe, macht die bereits beim Spritzgießen eingeprägte Information (Musik/Daten/Video) erst lesbar.

Die Singulus Technologies AG lässt sich in die vier Geschäftsbereiche Optical Disc, Photovoltaik, Semiconductor und Optics aufteilen. Zur Singulus Gruppe gehören außerdem die Einheiten Singulus Matering, Singulus Molding, Singulus Emould, Singulus Nano Deposition Technologies, die Hamatech AG und die Stangl Semiconductor Equipment AG.

Im Jahr 2005 verstärkte sich Singulus durch die Übernahme von Steag Hamatech. Anfang 2008 wurde das Blu-ray Geschäft des Schweizer Rivalen Oerlikon übernommen. Seit Mitte 2007 ist das Unternehmen auch in der Solarindustrie tätig und fertigt Anlagen zur Solarzellenherstellung. Möglich wurde dies unter anderem durch die mehrheitliche Übernahme des Solar-Spezialisten Stangl Semiconductor Equipment AG. Für die restlichen 49 Prozent der Stangl Semicondcutor Anteile hält Singulus eine Kaufoption - diese Option zog Singulus Ende 2009 und übernahm Stangl vollständig. Anfang 2010 trennte sich Singulus von HamaTech APE und verkauft die Tochter an Süss MicroTec AG.

Singulus betreibt eigene Niederlassungen in Europa (Großbritannien, Spanien und Italien), den USA (Ost- und Westküste), Asien/Pazifik (Singapur), China und Lateinamerika (Brasilien).

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Blu-ray Disc

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...