Siemens will Solarenergie verkaufen

Mittwoch, 6. Juli 2011 10:33
Siemens Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die deutsche Siemens AG will weiter in das Solargeschäft einsteigen. Das Unternehmen plant, aus einem ersten solarthermischen Kraftwerk Energie in das spanische Stromnetz einspeisen.

Siemens will Energie in das spanische Hochspannungsnetz einspeisen, die in einer  50-Megawatt-Anlage in Lebrija, in der Nähe von Sevilla, erzeugt wird, so der US-Nachrichtendienst Bloomberg. Anteile an dem Kraftwerk hatte Siemens übernommen, als die israelische Solel Solar Systems AG in 2009 erworben worden war. Siemens erklärte, dass schon im Sommer 2011Solarenergie verkauft werden soll. Innerhalb nur kurzer Zeit sollen die Kapazitäten zu 100 Prozent ausgenutzt werden.

Damit bestätigt die Siemens AG (WKN: 723610) die strategische Ausrichtung hin zu einem verstärkten Engagement im Solarmarkt. So suche man derzeit nach Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte, die die Kapazität verdreifachen soll, so der Spanien-Chef von Siemens. Zudem hatte das deutsche Technologieunternehmen erst Mitte Juni 2011 bekannt gegeben, rund 16,1 Prozent der Anteile an dem US-Solarmodulehersteller Semprius Inc. zu übernehmen.

Meldung gespeichert unter: Siemens

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...