Sieg für Infineon: Einstweilige Verfügung gegen Produkte aufgehoben

Freitag, 20. November 2009 18:34
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Es ist ein erster Sieg für die Infineon Technologies AG (WKN: 623100): Heute wurde bekannt, dass die einstweilige Verfügung gegen einige Produkte des Unternehmens zurückgenommen wurde.

Das U.S. Bezirksgericht in Kalifornien hat die Entscheidung zur Einstweiligen Verfügung gegen Infineons Produkte mit monolithisch integrierter Leistungsstufe zurückgenommen. Die Volterra Semiconductor Corporation hatte im November 2008 Klage gegen Infineon wegen angeblicher Verletzung bestimmter Patente durch Infineons und Primarions Produkte erhoben. Die angeklagten Unternehmen hatten allerdings schon im Dezember 2008 eine Gegenklage eingereicht. Primarion ist Tochterunternehmen von Infineon Technologies North America.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...