Secunet: Vorleistungen belasten Ergebnis - Prognose in der Schwebe

Donnerstag, 6. November 2008 12:15
secunet Security Networks

ESSEN - Die secunet Security Networks AG (WKN: 727650) hat heute die Zahlen für das dritte Quartal 2008 veröffentlicht und verzeichnet dabei einen Anstieg beim Umsatz, stellt jedoch die Ergebnisprognose für 2008 in Frage.

Wie den Zahlen zu entnehmen ist, setzte secunet im dritten Quartal 2008 11,098 Mio. Euro um, nach 10,11 Mio. Euro im Vorjahr ein Umsatzplus von zehn Prozent. Die Ergebnisseite rutschte im dritten Quartal 2008 allerdings ins Minus. So erwirtschaftete secunet nach einem EBIT von 609.000 Euro im Vorjahresquartal ein EBIT von minus 77.000 Euro. Das Vorsteuerergebnis (EBT) belief sich nach 605.000 Euro in 2007 auf minus 88.000 Euro. Von 206.000 Euro im dritten Quartal 2007 rutschte das Periodenergebnis auf minus 75.000 Euro im dritten Quartal 2008. Pro Aktie verlor secunet damit 0,01 Euro nach einem Gewinn von 0,03 Euro im Vorjahresquartal.

Meldung gespeichert unter: secunet Security Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...