Seagate verfehlt Umsatzerwartungen - Aktien brechen ein

US-Festplattenherstellter enttäuscht beim Umsatz

Montag, 26. Januar 2015 15:46
Seagate 2015 logo

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Festplattenhersteller Seagate Technology Plc hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2015 die Umsatzerwartungen der Wall Street verfehlt. Seagate-Aktien präsentieren sich im frühen Handel deutlich schwächer und brechen um mehr als sieben Prozent ein.

Für das vergangene zweite Fiskalquartal meldet Seagate Technology einen Umsatzsprung auf 3,70 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 3,53 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn kletterte dabei auf 933 Mio. Dollar oder 2,78 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 428 Mio. Dollar oder 1,24 Dollar je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalfaktoren konnte Seagate im jüngsten Quartal einen bereinigten Nettogewinn von 1,35 Dollar je Aktie einfahren. Analysten hatten zuvor mit Einnahmen von 3,74 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,35 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Seagate Technology Public Limited Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...