Seagate Technology - Bain Capital, TPG und KKR wollen bieten

Montag, 18. Oktober 2010 17:21
Seagate Technology Public Limited Co.

NEW YORK (IT-Times) - Die Anzeichen verdichten sich, dass der US-Festplattenhersteller Seagate Technology durch ein Konsortium bestehend aus den Investoren Bain Capital, TPG und KKR übernommen wird, wie das Wall Street Journal berichtet.

Die genannten Private Equity Unternehmen könnten demnach zwischen zehn und zwölf Mrd. US-Dollar für Seagate bieten, so das Journal weiter. Bereits am vergangenen Freitag war der Seagate-Aktienkurs um 22 Prozent gestiegen, nachdem weitere Gerüchte bezüglich eines Buyouts aufkamen. Zuletzt wurde Seagate (Nasdaq: STX, WKN: A1C08F) mit rund 7,7 Mrd. US-Dollar an der Börse bewertet.

Zuvor führten TPG und der rivalisierende Private Equity Investor Silver Lake Partners erste Gespräche über einen möglichen gemeinsamen Vorstoß, Seagate zu übernehmen. Jedoch zog sich Silver Lake Partners im September aus den Verhandlungen zurück.

Meldung gespeichert unter: Seagate Technology Public Limited Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...