Seagate streicht zehn Prozent seiner US-Arbeitsplätze

Dienstag, 13. Januar 2009 08:59
Seagate Technology Public Limited Co.

SCOTTS VALLEY - Der amerikanische Festplattenspezialist Seagate Technology (NYSE: STX, WKN: 164367) will rund 800 Stellen in den USA abbauen. Damit sollen rund zehn Prozent der Stellen in Amerika wegfallen. Seagate beschäftigte zuletzt rund 53.000 Mitarbeiter weltweit.

Neben dem Stellenabbau gab das Unternehmen einen Wechsel an der Führungsspitze bekannt. Demnach wird der bisherige 56-jährige CEO William Watkins seinen Posten räumen. Auch der 52-jährige Dave Wickersham, der zuvor als Chief Operating Officer (COO) und President fungierte, wird das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen.

Meldung gespeichert unter: Seagate Technology Public Limited Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...