Schlechte Zeiten für IT-Branche - besonders in Westeuropa

Freitag, 6. Januar 2012 11:43

STAMFORD (IT-Times) - Schlechte Nachrichten für die IT-Branche: Marktanalysen zufolge werden die weltweiten Ausgaben für Informationstechnologien sinken.

Grund dafür seien verschiedene Entwicklungen. Zum einen habe die Flut in Thailand den Ausblick der Branche verschlechtert, aber auch die globale Wirtschaftskrise trage so ihren Teil zum Ausblick bei. Während die Marktforscher von Gartner zuvor von einem Wachstum der IT-Ausgaben in Höhe von 4,6 Prozent für das Jahr 2012 ausgegangen waren, prognostizieren sie nun noch 3,7 Prozent. Besonders schlecht sieht es dabei für Westeuropa aus: Hier gehen die Analysten sogar von einem Rückgang von 0,7 Prozent aus, wie das Handelsblatt unter Berufung auf Gartner Inc. (WKN: 887957) berichtet.

Meldung gespeichert unter: Gartner

© IT-Times 2014. Alle Rechte vorbehalten.