Satyam: Ärger noch nicht vorbei - Berichte kommen erst 2010

Freitag, 16. Oktober 2009 18:01
Satyam Computer Services

HYDERABAD (IT-Times) - Mahindra Satyam (WKN:899481), bisher unter dem Namen Satyam Computer Services Ltd. firmierend, verschiebt die Neudarstellung ihrer Geschäftsbücher um ein Quartal. Das Unternehmen war aufgrund von Bilanzfälschung massiv unter Kritik geraten.

Der indische Anbieter von IT-Outsorucingdiensten Satyam Computer Services Ltd. hatte darauf gehofft, seine Geschäftsbücher im Dezember offenlegen zu können. Nun sei dies jedoch nicht vor dem März 2010 möglich, da die fiktiven Finanzberichte eine recht weite Spannbreite beanspruchen. Die gefälschten Berichte reichen zurück bis in das Jahr 2001, sagte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Vineet Nayyar in einem TV-Interview mit Bloomberg.

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Tech Mahindra, Anand Mahindra, sprach von einem kalkulierten Risiko bezüglich des Kaufs von Satyam vor einer Korrektur der Bücher. Er konnte sich im April gegen Wilbur Ross und Larsen & Toubro Ltd. durchsetzen, indem er sie überbot. So wurde Satyam vom Wettbewerber Tech Mahindra Ltd. übernommen. Das monatelange Ringen um einen Investor für den von einem handfesten Wirtschaftsskandal erschütterten IT-Dienstleister nahm damit ein vorläufiges Ende.

Meldung gespeichert unter: Satyam Computer Services

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...