SanDisk verkauft mehr Produkte - Gewinnsprung

Freitag, 18. April 2008 08:55
SanDisk

MILPITAS - Der US-Flashspeicherhersteller SanDisk (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) kann im vergangenen ersten Quartal 2008 mehr Produkte verkaufen als im Vorjahr und dabei seine Umsätze erheblich steigern. Dabei konnte SanDisk einen deutlichen Gewinn einfahren, nachdem im Vorjahr ein leichter Verlust ausgewiesen werden musste.

So berichtet SanDisk von einem Umsatzsprung auf 850 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 786 Mio. Dollar im Jahr vorher. Während die Produkterlöse um fünf Prozent auf 724 Mio. Dollar wuchsen, zogen die Lizenzerlöse um 30 Prozent auf 126 Mio. Dollar an. Der Gewinn legte dabei auf 18 Mio. Dollar oder acht US-Cent je Aktie zu, nachdem im Jahr vorher sogar noch ein leichter Verlust von 575.000 Dollar entstand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte SanDisk zuletzt einen Nettogewinn von 48 Mio. Dollar oder 21 US-Cent je Aktie realisieren und blieb damit leicht hinter den Markterwartungen zurück. Analysten hatten zwar nur mit Einnahmen von 810 Mio. Dollar, aber mit einem Nettogewinn von 26 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...