SanDisk mit Verlusten - Erwartungen übertroffen

Mittwoch, 22. April 2009 14:58
SanDisk

MILPITAS - Der US-Flashspeicherhersteller SanDisk Corp (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) muss im vergangenen ersten Quartal 2009 einen Umsatzrückgang hinnehmen und blieb wie im Vorquartal in der Verlustzone. Insgesamt wies das Unternehmen jedoch einen niedrigeren Verlust aus, als erwartet.

Für das vergangene Märzquartal meldete SanDisk einen Umsatzrückgang um 22 Prozent auf 659,9 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 850 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die Produkt-Erlöse schrumpften im jüngsten Quartal um 19 Prozent auf 588 Mio. Dollar, während die Lizenz- und Gebühreneinnahmen um 43 Prozent auf 71 Mio. Dollar sanken.

Der Verlust nach US-GAAP summierte sich im jüngsten Quartal zunächst auf 208 Mio. Dollar oder 92 US-Cent je Aktie, während im Jahr vorher noch ein Gewinn von 11 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...