SanDisk meldet hohe Verluste

Dienstag, 21. Oktober 2008 15:40
SanDisk

MILPITAS - Der US-Flashspeicherhersteller SanDisk Corp (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) bleibt auch im dritten Quartal 2008 tief in den roten Zahlen, nachdem sich der Preisverfall bei Flashspeichern fortsetzte und Verbraucher weniger Speicherkarten kauften.

Zwar konnte SanDisk einen Umsatzanstieg auf 821,5 Mio. US-Dollar melden, was einem Zuwachs von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, gleichzeitig musste das Unternehmen aber auch einen Verlust von 155 Mio. Dollar oder 69 US-Cent je Aktie ausweisen. Im Vorjahr stand noch ein Nettogewinn von 36 US-Cent je Aktie zu Buche.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...