Samsung will sich nicht mit Apple einigen

Patentstreit

Mittwoch, 14. November 2012 15:31
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Es scheint als ob der Patentkrieg zwischen Samsung Electronics und Apple die Gerichte noch eine ganze Weile weiter beschäftigen wird. Zwar hat HTC jüngst seine Patentstreitigkeiten mit Apple beigelegt und sich auf ein 10-Jahresabkommen geeinigt, Samsung hat derzeit aber keine Pläne dies ebenfalls zu tun.

Im Interview mit Yonhap News gibt sich Samsung Mobile Manager Shin Jong-kyun weiter unnachgiebig. Man werde nicht die Strategie von HTC verfolgen und stattdessen weiter auf die Gerichte setzen, um gegen Apple vorzugehen, erklärt der Manager. HTC hat nach US-Medienberichten bis zu 300 Mrd. Won bzw. 276 Mio. US-Dollar an Apple bezahlt, um den Streit beizulegen. Damit zahlt HTC umgerechnet rund 6,0 bis 8,0 US-Dollar für jedes verkaufte Android-Telefon an Apple, wodurch der iPhone-Hersteller zusätzlich 180 bis 280 Mio. Dollar jährlich einnehmen dürfte.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...