Samsung will 510 Millionen Mobiltelefone in 2013 verkaufen

Smartphone-Markt 2013

Montag, 24. Dezember 2012 09:20
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics will im kommenden Jahr 2013 insgesamt 510 Millionen Handys absetzen, was ein Absatzzuwachs von 20 Prozent gegenüber 2012 bedeuten würde, berichtet die Korea Times.

Unter den 510 Millionen Handys, die der Konzern verkaufen will, sollen sich 390 Millionen Smartphones befinden. Daneben will Samsung Electronics (WKN: 881823) 120 Millionen sogenannte Feature- bzw. Budget-Telefone verkaufen, heißt es aus den Reihen der Zulieferer. Samsung wird voraussichtlich 240 Millionen seiner Handys in Vietnam fertigen lassen. 170 Millionen Geräte sollen in China und 20 Millionen Handys in Indien vom Band laufen. In Korea werden nur noch 40 Millionen Handys gefertigt, heißt es in dem Bericht. Samsung will demnach bis zum Jahr 2020 rund 2,2 Mrd. US-Dollar für den Ausbau seiner Handy-Fabriken in Vietnam investieren, um die Produktionskapazitäten zu steigern und die Fertigungs- und Logistikkosten zu senken.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...