Samsung vor Einstieg bei Sharp

Consumer Electronics

Mittwoch, 6. März 2013 12:10
Sharp

OSAKA (IT-Times) - Der zuletzt stark in Schieflage geratene Elektronikkonzern Sharp steht möglicherweise kurz vor der Übernahme durch Samsung. Der Einstieg des Apple-Lieferanten Foxconn rückt in weite Ferne.

Der massive Wettbewerb auf dem asiatischen Markt machte den japanischen TV-Herstellern Sony, Panasonic und Sharp in den letzten Jahren das Leben schwer. Die Unternehmen mussten große Vermögensanteile abstoßen, um überleben zu können. In Bezug auf den Elektronik-Konzern Sharp Corp. (WKN: 855383) machten seit einiger Zeit Gerüchte um eine Übernahme durch den Electronics Manufacturing Services Anbieter Foxconn die Runde. Die Verhandlungen sollen jedoch aufgrund unterschiedlicher Preisvorstellungen in Bezug auf die Übernahme scheitern. Nun berät der koreanische Unterhaltungselektronik-Konzern Samsung über ein 107 Mio. US-Dollar Investment in Sharp. Bisher ist Apple, Samsungs ärgster Rivale, Sharps größter Kunde. Sharp produziert Displays für das iPad und iPhone. Der Einstieg von Samsung könnte Sharp helfen, die Abhängigkeit von Apple zu reduzieren. Auch wenn ein Investment von 107 Mio. US-Dollar einen Anteil von lediglich drei Prozent an Sharp ausmachen würde, ist es nicht fraglich, dass Samsung die nötigen Reserven besitzt, um den Anteil langfristig zu erhöhen.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...