Samsung stellt Symbian-Unterstützung ein - Nackenschlag für Nokia

Freitag, 1. Oktober 2010 17:35
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der südkoreanische Elektrokonzern und Mobiltelefonhersteller Samsung stellt, wie zuvor Sony Ericsson, die Unterstützung für das freie Betriebssystem Symbian ein.

Dass auch Samsung (WKN: 881823) langfristig dem Betriebssystem aus dem Hause Nokia den Rücken kehren wird, ist bereits seit Dezember 2009 absehbar, als Samsung erklärte, dass man ein eigenes Betriebssystem mit Namen Bada auf den Markt bringen werde. Doch jetzt ist es offiziell. Wie Samsung Electronics auf der „Samsung Mobile Innovator“-Website in einer Pressemitteilung mitteilte, werde der Konzern sämtliche Unterstützung für Symbian bis Ende des Jahres einstellen.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...