Samsung kann bei der US-Basketballliga NBA punkten

Displays

Dienstag, 29. Oktober 2013 09:59
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung kann sich über einen Millionen-Deal mit der US-amerikanischen Basketballliga NBA freuen. Der südkoreanische Technologie-Konzern wird in der Saison 2013/2014 die sogenannten Courtside-Bildschirme bereitstellen. 

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der National Basketball Association (NBA) wird Samsung Electronics künftig die sogenannten Courtside-Monitore bereitstellen, mit denen Schiedsrichter in schwierigen Situationen Spielszenen noch einmal ansehen können. Der Deal, der bereits für die diese Woche startende Saison 2013/2014 gilt, hat eine Laufzeit von drei Jahren und summiert sich auf ein finanzielles Volumen von 100 Mio. US-Dollar, wie das Wall Street Journal berichtet. Samsung wird damit gleichzeitig zu einer der präsentesten Unternehmen bei NBA-Spielen. Ebenfalls ist damit zu rechnen, dass die NBA spezielle Videoangebote und Inhalte für die Geräte des südkoreanischen Unternehmens zur Verfügung stellen wird. Samsung löst durch die Kooperation im TV- und Computer-Bereich die chinesische Haier Group und den Wettbewerber Hewlett-Packard ab.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...