RTL sucht nach neuen Umsatzquellen

Privatsender

Donnerstag, 5. März 2015 15:56
RTL Group

LUXEMBURG (IT-Times) - Die RTL Group hat heute die Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 bekannt gegeben. Dabei konnte der Medienkonzern den Umsatz halten, allerdings brach das Ergebnis je Aktie ein.

Der Umsatz der RTL Group ist im Jahr 2014 leicht um 0,3 Prozent auf 5,808 Mrd. Euro zurückgegangen. Wachstumstreiber war hier die digitale Sparte, deren Umsatz um 26,6 Prozent auf 295 Mio. Euro zulegte.

Die nach Umsatz wichtigsten Sparten sind Mediengruppe RTL Deutschland (Umsatz 2014: 2,047 Mrd. Euro), Groupe M6 (Umsatz 2014: 1,295 Mrd. Euro) und Fremantle Media (Umsatz 2014: 1,486 Mrd. Euro). Die Mediengruppe RTL Deutschland konnte hier als einzige Sparte zulegen, die beiden anderen Segment mussten Umsatzrückgänge hinnehmen.

Die EBITA-Marge der RTL Group lag unverändert bei 19,7 Prozent. RTL erwirtschaftete in 2014 ein EBIT von 1,05 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,20 Mrd. Euro), was damit rückläufig war. Das Ergebnis je Aktie fiel deutlich von 5,67 in 2013 auf nunmehr 4,25 Euro.

Meldung gespeichert unter: Online-Werbung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...