Rovi schluckt Veveo für 69 Mio. US-Dollar

Video-Suchmaschine

Donnerstag, 27. Februar 2014 08:22
Rovi_logo.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der amerikanische Entertainment-Spezialist Rovi hat sich durch einen Zukauf verstärkt und die Sprachsuchmaschine Veveo für 69 Mio. US-Dollar übernommen. Die Transaktion sieht einen Barkaufspreis von 62 Mio. Dollar sowie 7,0 Mio. Dollar in weiteren Zahlungen basierend auf bestimmte Performance-Ziele vor.

Durch die Übernahme von Veveo und dessen Sprachtechnik kann Rovi seiner Videoentdeckungsplattform ein ganz neues Feature hinzufügen. Künftig dürfte auch die Video-Suche via Spracheingabe möglich sein. Veveo hat bis dato 80 Patentanträge gestellt, davon sind bislang 50 zugeteilt worden. Die Übernahme wird jedoch die Rovi-Bilanz zunächst belasten. Bei Rovi rechnet man mit einem um drei bis sechs Cent niedrigeren Gewinn je Aktie in 2014. In 2015 soll der Zukauf aber dann zu einem zweistelligen Umsatzwachstum führen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Rovi

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...