Restrukturierung beschert Telekom Austria rote Zahlen

Mittwoch, 17. August 2011 10:43
Telekom Austria Zentrale

WIEN (IT-Times) - Nach einem verlustreichen ersten Quartal steht am Ende der ersten Jahreshälfte 2011 ein großes Minus in den Büchern der Telekom Austria. Im zweiten Quartal dieses Jahres hat das österreichische Telekommunikationsunternehmen jedoch wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Das zweite Quartal 2011 bescherte der Telekom Austria AG (WKN: 588811) einen Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahresquartal von 1,17 Mrd. auf 1,11 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis lag bei 85 Mio. Euro nach 134,2 Mio. Euro im Vergleichsquartal 2010. Unter dem Strich stand ein Nettoergebnis von 20 Mio. Euro oder 0,05 Euro je Aktie. Die Vergleichswerte des Vorjahres lagen bei 68,7 Mio. Euro respektive 0,16 Euro je Anteilspapier.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...