Research In Motion greift nach Millennial Media

Donnerstag, 19. August 2010 10:22
MillenialMedia_logo.gif

TORONTO (IT-Times) - Nachdem sich der US-Suchmaschinenspezialist Google den Mobile-Werbespezialisten AdMob einverleibt hat und Apple den Spezialisten Quattro aufgekauft hat, sieht offenbar auch der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) Handlungsbedarf.

Wie das Wall Street Journal berichtet, befindet sich der BlackBerry-Hersteller derzeit in Verhandlungen mit dem amerikanischen Mobile-Werbenetzwerk Millennial Media bezüglich einer Übernahme. Die Gespräche seien zuletzt aber ins Stocken geraten, nachdem beide Firmen unterschiedliche Vorstellungen bezüglich des Kaufpreises haben. Millennial soll dem Bericht zufolge 400 bis 500 Mio. US-Dollar fordern. Google hatte zuvor AdMob für 750 Mio. US-Dollar aufgekauft.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...