Rambus reduziert Verluste - Umsatz bleibt hinter den Erwartungen zurück

Freitag, 22. Oktober 2010 17:05
Rambus_new.gif

<xml></xml>LOS ALTOS (IT-Times) - Der US-Speicherchipentwickler Rambus hat im vergangenen dritten Quartal 2010 seine Umsätze weiter steigern und die Verluste reduzieren können. Jedoch blieb das Unternehmen insgesamt hinter den Umsatzerwartungen der Wall Street zurück.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Rambus einen Umsatzanstieg um 14 Prozent auf 31,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 27,8 Mio. Dollar in der Vorjahresperiode. Dabei verlor Rambus 20,6 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie, nachdem bereits im Vorjahr ein Verlust von 27,5 Mio. Dollar oder 26 US-Cent je Aktie entstand. Analysten hatten im Vorfeld zwar mit einem Nettoverlust von 21 US-Cent je Aktie gerechnet, aber mit Einnahmen von 34,1 Mio. Dollar kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Rambus

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...