Rambus mit Umsatzsprung - Umsatzausblick sorgt für Enttäuschung

Speicherchips

Mittwoch, 23. April 2014 10:57
Rambus_new.gif

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-Speicherchipentwickler Rambus hat im vergangenen ersten Quartal 2014 seinen Umsatz und Gewinn kräftig steigern können. Hintergrund waren nicht neue Lizenzabkommen mit Chip-Produzenten in den vergangenen Monaten. Allerdings sorgte der Umsatzausblick für das laufende zweite Quartal 2014 für Enttäuschung.

Für das vergangene erste Quartal 2014 meldet Rambus einen Umsatzsprung um 17 Prozent auf 78,3 Mio. US-Dollar. Rambus führt das Wachstum vor allem auf neue Lizenzabkommen mit Micron Technology und Nanya Technology zurück. Der Nettogewinn betrug im ersten Quartal 7,8 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Nettoverlust von 10,4 Mio. Dollar zu beklagen war. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Rambus einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 19,6 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Analystenerwartungen deutlich übertreffen.

Meldung gespeichert unter: Rambus

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...