Quest Software warnt vor schwachen Zahlen - Aktien brechen ein

Mittwoch, 13. Juli 2011 10:45

ALISO VIEJO (IT-Times) - Der IT-Manager und US-Softwarespezialist Quest Software hat vor schwächeren Zahlen für das vergangene zweite Quartal gewarnt. Gleichzeitig hat das Unternehmen seine Prognose bezüglich seines Umsatzwachstums auf Jahressicht zurückgenommen. Quest Software-Aktien zeigten sich am Vortag deutlich leichter und brachen um über 12 Prozent an der New Yorker Nasdaq ein.

Für das vergangene Juniquartal erwartet Quest Software (Nasdaq: QSFT, WKN: 925263) nur noch Erlöse zwischen 201 und 204 Mio. US-Dollar. In diesem Zusammenhang sieht das Unternehmen einen Nettogewinn zwischen 22 und 24 US-Cent je Aktie. Analysten hatten an dieser Stelle mit Einnahmen von 204,4 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 29 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Quest Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...