Qualcomm mit Zukunftsinvestitionen in China

Mobilfunk-Chips

Donnerstag, 24. Juli 2014 11:13
Qualcomm

SAN DIEGO (IT-Times) - Qualcomm will in China investieren. Bis zu 150 Mio. US-Dollar plant der weltweit führende Mobilfunk-Chiphersteller für chinesische Startups auszugeben.

Dabei hat das US-Unternehmen eine ganze Bandbreite an Themenfeldern im Blick. Gesucht wird nach Startups, die in den Bereichen Internet; E-Commerce, Halbleiter; sowie Bildung und Gesundheit. Mit Cambridge Wowo, einem mobilen Bildungs-Startup und Boohee, einem auf mobile Healthcare-Lösungen ausgerichteten Unternehmens, wurden die ersten beiden Investitionen bereits getätigt. Der Bereich Qualcomm Ventures wird die Betreuung der neu gewonnen Startups übernehmen. Hintergrund der Investitionen ist die Einschätzung Chinas als wichtigem Markt für die Halbleiter-Industrie.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...